< Zurück zu Diagnostik

In diesem Abschnitt finden sich die Ursachen und Lösungen für die wichtigsten Probleme mit Steuerriemen:
Gerader Riss, Ausgefranster – gezackter Riss, Ablösende Zähne, Seitlicher Verschleiß, Verschleiß in den Zahnzwischenräumen – Zahngrundverschleiß, Starke Abriebspuren am Riemenrücken, Zahnverschleiß, Risse am Riemenrücken, Aufgequollene Zähne.

Gerader Riss

en_timingbelt_detail_01
Ursachen:
  • falsche Handhabung beim Einbau
  • Einsatz von ungeeignetem Werkzeug beim Einbau
Maßnahmen:
  • zu starkes Biegen oder Knicken des Riemens beim Einbau vermeiden
  • Verwendung von ungeeigneten Werkzeugen bzw. von Hebeln zum Aufziehen des Riemens auf die Riemenräder beim Einbau vermeiden; sind an den Riemenrädern Seitenflansche vorhanden, darf der Riemen nicht mit Gewalt aufgezogen werden, der Riemenspanner ist komplett zu lockern, damit der Riemen leicht montiert werden kann.
  • schadhaften Riemen auswechseln

Ausgefranster / gezackter Riss

en_timingbelt_detail_02
Ursachen:
  • in den Riementrieb eindringende Fremdkörper
  • Blockieren eines Riementriebbauteils
  • zu hohe Spannungseinstellung beim Einbau
  • Benzin, Ölderivate oder Lösemittel
Maßnahmen:
  • ordnungsgemäße Befestigung der Triebbauteile und der Zahnriemenabdeckung sowie Zustand und Funktion kontrollieren
  • Teile auf Verschleiß und auf ihre ordnungsgemäße Funktion kontrollieren
  • Riemen ordnungsgemäß spannen
  • schadhaften Riemen auswechseln

Ablösende Zähne

en_timingbelt_detail_03
Ursachen:
  • zu niedrige Arbeitsspannung des Riemens
  • nachlassende Riemenspannung
  • in den Riementrieb eindringende Fremdkörper
Maßnahmen:
  • Riemenspannung kontrollieren und richtig stellen
  • Zustand und ordnungsgemäße Befestigung des Riemenspanners und der sonstigen Triebbauteile kontrollieren
  • schadhaften Riemen auswechseln

Seitlicher Verschleiß

en_timingbelt_detail_04
Ursachen:
  • fehlende Fluchtung des Riemenspanners oder eines anderen Riementriebbauteils
Maßnahmen:
  • Zustand und ordnungsgemäße Befestigung des Riemenspanners und der sonstigen Triebbauteile kontrollieren, gegebenenfalls Fluchtung sicherstellen
  • Riemenspanner und/oder Riemen bei Verschleiß auswechseln
  • schadhaften Riemen auswechseln

Verschleiß in den Zahnzwischenräumen/ Zahngrundverschleiß

en_timingbelt_detail_05
Ursachen:
  • zu hohe Riemenspannung
  • verschlissene / schadhafte Zahnräder
Maßnahmen:
  • verschlissenes / schadhaftes Bauteil austauschen
  • Riemen auswechseln und richtige Arbeitsspannung wieder einstellen
  • schadhaften Riemen auswechseln

Starke Abriebspuren am Riemenrücken

en_timingbelt_detail_06
Ursachen:
  • Blockieren eines Riementriebbauteils
  • verschlissene Riemenräder / Laufrollen
Maßnahmen:
  • verschlissenes / schadhaftes Bauteil austauschen
  • Riemen auswechseln und richtige Arbeitsspannung wieder einstellen
  • schadhaften Riemen auswechseln

Risse am Riemenrücken

en_timingbelt_detail_07
Ursachen:
  • unregelmäßige Riemenspannung
  • Verschlissene oder schadhafte Zahnräder
  • nicht kompatiples Zahnprofil des Riemens mit dem Zahnprofil der Zahnräder
Maßnahmen:
  • richtige Riemenspannung einstellen
  • verschlissene Zahnräder erneuern
  • Kompatibilität des Zahnprofils des Riemens mit den Zahnräder kontrollieren
  • schadhaften Riemen auswechseln

Zahnverschleiß

en_timingbelt_detail_08
Ursachen:
  • zu hohe oder zu niedrige Betriebstemperaturen
Maßnahmen:
  • Temperatur der Betriebsumgebung prüfen und gegebenenfalls Riemen mit hitzebeständiger Materialmischung verwenden
  • schadhaften Riemen auswechseln

Aufgequollene Zähne

en_timingbelt_detail_09
Ursachen:
  • Verschmutzung durch Öle, Löse-, Schmier- oder Kühlmittel
Maßnahmen:
  • Zahnriemen unter unter sauberen Bedingungen verbauen
  • etwaige Leckagen am Motor beheben
  • schadhaften Riemen auswechseln